Von Präsenzkursen zum Blended Learning

Die Digitalisierung hat die Bildungslandschaft revolutioniert und Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Schulungs- und Trainingsprogramme an moderne Lernbedürfnisse anzupassen. Blended Learning hat sich als eine äußerst effektive Methode erwiesen, um die Vorteile digitaler Bildung mit persönlicher Interaktion zu kombinieren. In diesem Artikel werden wir die Schritte beleuchten, wie Unternehmen zahlreiche Präsenzschulungen in Blended Learning-Pfade umwandeln können. Dabei werden die Vorteile von Blended Learning, wie Kostenersparnis, Flexibilität und bessere didaktische Anpassung an unterschiedliche Lernformate, hervorgehoben.

 

Vorteile von Blended Learning

  1. Kostenersparnis: Ein großer Vorteil von Blended Learning ist die erhebliche Kostenersparnis im Vergleich zu reinen Präsenzschulungen. Unternehmen müssen weniger in Reisekosten, Unterkünfte und Druckmaterialien investieren. Dies ermöglicht es, Schulungsbudgets effizienter zu nutzen.

  2. Flexibilität: Blended Learning bietet Mitarbeitern die Flexibilität, ihr Lernen in ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Sie können Lerninhalte dann konsumieren, wenn es für sie am besten passt, was die Produktivität erhöht und die Arbeitsbelastung reduziert.

  3. Bessere didaktische Anpassung: Blended Learning ermöglicht es Unternehmen, Schulungsinhalte besser an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter anzupassen. Verschiedene Inhalte können in unterschiedlichen Formaten präsentiert werden, um den Lernprozess zu optimieren.

  4. Höheres Engagement: Blended Learning integriert oft multimediale Elemente, interaktive Aktivitäten und Online-Diskussionen, was die Beteiligung der Lernenden signifikant steigern kann. Diese interaktiven Komponenten machen das Lernerlebnis immersiver und angenehmer. Erhaltenes Informationen werden besser im Gedächtnis verankert.

  5. Individuelle Lernpfade: Blended Learning ermöglicht die Erstellung individueller Lernpfade. Lernende können die Reihenfolge und das Tempo ihres Lernens wählen und sich auf Bereiche konzentrieren, in denen sie mehr Zeit und Übung benötigen. Diese Anpassung berücksichtigt individuelle Lernstile und Fähigkeiten und führt zu einem effektiveren Lernerlebnis.

 

Wie werden Trainings Programme transformiert?

Angenommen, ein großes Unternehmen hat im Laufe der Jahre eine Vielzahl unterschiedlicher Lehrgänge und Trainingsprogramme aufgebaut. Der erste Schritt zur Umwandlung dieser Programme in Blended Learning-Formate ist die Zusammenarbeit mit dem Schulungspersonal. Diese Mitarbeiter verfügen über das erforderliche didaktische Wissen, um effektive Blended Learning-Programme zu konzipieren

Angenommen, ein großes Unternehmen hat im Laufe der Jahre eine Vielzahl unterschiedlicher Lehrgänge und Trainingsprogramme aufgebaut. Der erste Schritt zur Umwandlung dieser Programme in Blended Learning-Formate ist die Zusammenarbeit mit dem Schulungspersonal. Diese Mitarbeiter verfügen über das erforderliche didaktische Wissen, um effektive Blended Learning-Programme zu konzipieren.

Sie sind in der Lage, die Teile des Präsenzunterrichts zu identifizieren, die von der Umwandlung in ein anderes Format profitieren würden und somit zum Lernerfolg beitragen.

New Blended Learning Path

 

 

 

 

 

Breaking up an originally extensive classroom course into different learning formats for increased

  • flexibility
  • efficiency
  • economy

Lernformate und ihre Vorteile

Die folgende Tabelle zeigt, dass verschiedene Lernformate unterschiedliche pädagogische und didaktische Vorteile bieten. Die Wahl des richtigen Formats hängt von den Lernzielen, den Bedürfnissen der Teilnehmer und den verfügbaren Ressourcen ab.

Bei der Umwandlung von Präsenzschulungen in Blended Learning-Pfade können diese Vorteile gezielt genutzt werden, um effektive und ansprechende Lernprogramme zu gestalten.

 

Lernformat

Vorteil

Lernformat

In-Person Training, Seminars, Classroom Courses

  • Direct interaction between trainer and participants
  • Immediate feedback
  • Opportunity for group discussions
  • Focused and structured learning environment

Lernformat

E-Learning Modules,
Web-based Trainings (WBTs)

  • Self-paced learning
  • Flexibility in learning pace and location
  • Repetition and deepening of content possible
  • Interactive elements like quizzes and simulations

Lernformat

Webinars

  • Real-time interaction with experts
  • Opportunity for questions and discussions
  • Recordings for later use
  • Targeted focus on specific topics

Lernformat

Self-Study Phases

  • Individual deepening of knowledge
  • Time flexibility for participants
  • Encourages self-motivation and self-responsibility

Lernformat

In-Person Workshop

  • Intensive, hands-on exercises
  • Collaborative learning and knowledge sharing
  • Trainer support for complex topics

Lernformat

In-Person Workshop

  • Intensive, hands-on exercises
  • Collaborative learning and knowledge sharing
  • Trainer support for complex topics

Eingangs- und Abschlusstests

  • Bewertung der Eingangsvoraussetzungen bzw. der Lernfortschritte und finalen Lernergebnisse
  • Sicherstellung des Kompetenzerwerbs
  • Rückmeldung für Teilnehmer und Anpassung der Inhalte

 

Herausforderungen bei der Neustrukturierung begegnen

Eine der Herausforderungen bei der Umstrukturierung bestehender Schulungsprogramme besteht darin, die jeweiligen Qualifikationsprofile zu erhalten, die bereits validiert und getestet wurden.

Darüber hinaus müssen die neuen Blended Learning-Pfade und die entsprechenden Qualifikationsprofile mit den historischen Daten der Lernenden und derenn obligatorischen Schulungsintervallen in Einklang stehen.

Außerdem erfordern die zusätzliche Kurseinheiten, unabhängig von ihrem Lernformat, individuelle Ressourcen-Zuordnungen wie Schulungsmaterial, Dozenten mit bestimmten Fähigkeiten, Räume mit bestimmter Größe und Layout und mehr. Optimalerweise bietet das LMS bei der (Termin-)Planung sogleich eine entsprechende, automatisierte Ressourcenplanung.

 

Digital Assistant

Der Assistent unterschützt das Schulungspersonal Schritt-für-Schritt bei der Eingabe der Metadaten der Einzelmodule des Lernpfades.

Zunächst wird eines der vordefinierten Lernpfadmuster ausgewählt. Diese Lernpfadmuster, werden nach den unternehmens-spezifischen Vorgaben angelegt. Der Assistent produziert eine entsprechende Abfolge passender Eingabemasken.

Dabei werden auch Besonderheiten abgebildet, wie z. B. regionale Einschränkungen oder Erweiterungen sowie optionale Lerneinheiten.

Der Prozess schließt mit einem Plausibilitäts-Check ab.

 

Zusammenfassung

Die Umwandlung von zahlreichen Präsenzschulungen in Blended Learning-Pfade erfordert sorgfältige Planung und Zusammenarbeit mit dem Schulungspersonal.

Die Eingabe der Metadaten in das LMS ist eine Aufgabe, die Zeit und Genauigkeit erfordert. Daher ist es sinnvoll diese Aufgabe an das Produktverantwortliche oder Trainingspersonal zu delegieren, die das jeweilige Schulungsprodukt konzipieren. TCmanager® LMS bietet dafür einen eigenes  entwickelten Assistenten, der bei der strukturierten Dateneingabeunterstützt und mit einer Plausibilitätsprüfung ab schließt.

Die Vorteile von Blended Learning, wie Kostenersparnis, Flexibilität und bessere didaktische Anpassung, sind jedoch die Mühe wert. Mit einem strukturierten Ansatz und der Nutzung von Technologie können Unternehmen effizientere und effektivere Schulungsprogramme entwickeln, die den Bedürfnissen der heutigen Lernenden gerecht werden.

 

SoftDeCC Logo

Über SoftDeCC

Seit 1998 ist SoftDeCC ein enger Partner führender Trainingszentren und Akademien. Daher verfügen wir über einen einzigartigen Erfahrungsschatz im Umgang mit immer neuen Anforderungen. 

Unser Learning Management System ist darauf ausgelegt, sich an individuelle Corporate Learning Prozesse anzupassen und immer neuen Herausforderungen zu begegnen. Mehr erfahren...

Contact us

Mehr erfahren

 

Sie brauchen noch Antworten? Sie möchten Ihre aktuelle Herausforderung mit uns besprechen oder eine Life-Demo?

Rufen Sie uns jetzt zur Terminvereinbarung an unter: +49 (0)89 / 3090 839 30.


Empfehlungen